Entlein

Und damit meine ich keine hässlichen 😉 Sie sind im August geschlüpft, nachdem mein Bruder eine seiner Enten auf ein paar Eiern sitzen hat lassen. Es waren wohl mal deutlich mehr, aber er hat ihr nur 3 davon gelassen und die anderen durch Gips ersetzt. Nach ein paar Wochen kamen dann 3 kleine Bibberle zur Welt. Alle am gleichen Tag. Die ersten Wochen waren sie getrennt von den anderen Alten. Wohl zur Sicherheit, da die Alten die Jungen manchmal nicht so leiden können. Beim letzten Mal hat das Kleine ja auch nicht so lange gelebt. Wahrscheinlich waren Elstern daran beteiligt. Deswegen haben sie dieses Mal auf jeden Fall etwas Schutz. Dafür ist es auch nicht so einfach Bilder zu schießen. Ein paar wollte ich aber auf jeden Fall zeigen. Eigentlich hat sie mein Bruder alle gemacht. Auf dem ersten Bild sind sie vielleicht zehn Tage alt und schon doppelt so groß wie nach dem Schlüpfen. Sie wachsen sehr schnell, vor allem am Anfang, und müssen schon gleich alleine fressen. Da gibt es keine Milch. Auf den letzten Bildern dürften sie nun knapp 2 Monate alt sein. Ihre fluffigen Federn haben sie nun abgelegt. Eine Erpellocke ist noch nicht zu sehen. Erste Wetten tendieren aber zu 2 Enten und 1 Erpel.

image_pdfimage_print